Die Villa gehörte zur einer Fabrik und war bis 1945 Wohngebäude der Fabrikantenfamilie. Danach diente Sie als Verwaltungsgebäude der dann ins Volkseigentum überführten Fabrik. In den Anfangsjahren der deutschen Wiedervereinigung wurde der Volkseigene Betrieb (VEB) durch die Treuhand abgewickelt, Fabrikteile abgerissen und die Villa dem Verfall preisgegeben. Das Graffiti der alten Dame befindet sich im Treppenhaus der oberen Etage. Sie fügt sich nicht nur harmonisch in das Gesamtbild ein, sondern haucht dem Gebäude trotz Verfall auch ein wenig Leben ein. Die Villa ist denkmalgeschützt und hofft auf einen Käufer. Leider aber schon viele Jahre.

Dieses außergewöhnliche Bild kann Ihnen gehören, einfach bei unserer aktuellen Auktion mitsteigern und dabei auch noch Gutes tun… Los geht’s!