Mue der Maler – Bauzaungalerie Magdeburg

Mue der Maler

flight9-tag
Slide background

Auktionsdauer 12. November 2018 bis 20. Januar 2019, 20 Uhr

Steffen Müller, alias Mue der Maler,
greift in seinen Bildern versteckt oder offensichtlich Situationen des Alltags, Wortspielereien und Quergedachtes auf. Meist humoristisch, manchmal subtil schafft er es, mit Farbe und Pinsel Leinwände zu füllen, die den Betrachter vor allem zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken anregen. Da wird das ruhige Fleckchen zum Sehnsuchtsort für allzu Gestresste, der Unfallwagen liebevoll über einen Tropf mit Motoröl versorgt und Ulla lässt verspielt den Reifen um die Hüften kreisen. Mit feinen Modellierungen wird auch manches Werk zur 3-D-Kunst, die den originellen Charakter der Malerei zusätzlich unterstreichen.

Kunststationen

  • seit 1967 Magdeburger… fast genauso lange Kritzler, Zeichner, Maler, Künstler
  • 1995 erste Experimente mit Ölfarbe und Leinwand
  • seit 2008 Mitglied der „dieHO-Galerie“ Magdeburg
  • aktive Mitarbeit beim Künstleraustausch zwischen Magdeburg und der französischen Partnerstadt Le Havre

Ausstellungen

  • Galerie „Einhorn“ Haldensleben 2000, 2002 und 2003
  • „dieHO-Galerie“ Magdeburg 2008 Einzelausstellung; danach regelmäßige
  • Gemeinschaftsausstellungen, im Rahmen des Künstleraustausches mit deutschen und französischen Künstlern in Magdeburg 2016 im MDR-Landesfunkhaus und 2018 im Hundertwasserhaus sowie im Rathaus von Le Havre „Hotel de Ville“

Mehr über Mue: www.mue-der-maler.de

Die Magdeburger Klinikclowns

Kindern, in einer schweren und fremden Situation, geprägt von ständigen Untersuchungen und umgeben von Kliniktechnik, ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und ihnen die Angst zu nehmen –  dieser Aufgabe widmen sich seit nunmehr fast 15 Jahren die Magdeburger Klinikclowns.

In einem fremdbestimmten Alltag klopfen die Clowns überraschend an der Zimmertür: „Dürfen wir reinkommen?“ Und anders als im Zirkus haben sie kein Programm, sondern improvisieren. Dadurch sind sie frei, auf die Bedürfnisse im Zimmer zu reagieren. Laut, leise, vorsichtig, tollpatschig, mit Sprache, ohne Worte – die Profis stellen sich an jedem Krankenbett neu ein. Das Spiel bietet Trost, Hoffnung, Ablenkung und Freude in der belastenden Lebenssituation.

Speziell geschulte Clowns besuchen seit Jahren die Kinderstationen in der Landeshauptstadt. Schnell wurden auch andere Kliniken aufmerksam. Und so weitete sich das Gebiet über die Jahre aus. Aktuell fahren die Magdeburger Klinikclowns:

  • in die Kinderklinik des Universitätsklinikums Magdeburg
  • ins Klinikum Olvenstedt
  • in die Kinder- und Jungendpsychiatrie Uchtspringe
  • in die Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und -psychotherapie Bernburg
  • in das Kinderhospiz Magdeburg der Pfeiffersche Stiftungen

Die neuesten Nasen-Neuigkeiten gibt es auf der Facebook-Seite der Klinikclowns. Hier und auch unter www.feuerwachemd.de/ueber/klinikclowns finden Sie Interessante Termine für öffentliche Mitmachtrainings.

Der künstlerische Heimathafen, Probenort und Trägerverein der Magdeburger Klinikclowns ist der PAKK e.V. (Podium Aller Kleinen Künste e.V.) mit Sitz in der Feuerwache Magdeburg.

 

„dieHO-Galerie“ – erfolgreicher Spaß in Sachen Kunst

Vor Jahren bereits hatte der bildende Künstler Volker Kiehn das Gebäude in Magdeburgs Ortsteil Westerhüsen, in dem sich zu unterster Ebene der ehemalige HO Kaufladen befand, entdeckt. Das Ladenlokal selbst hatte er zum eigenen Atelier umfunktioniert. Im Laufe der Zeit entstand aber der Gedanke, auch Präsentationsräume zu schaffen und eine Galerie zu eröffnen. Gemeinsam mit dem Maler Sebastian Herzau wurde die Idee von der „dieHO“-Produzentengalerie entwickelt und Anfang 2005 in die Realität umgesetzt.

HO steht nun für „HünstlerOrganisation“ und wie diese Verballhornung an sich bereits zeigt, ist es ein Anliegen der mittlerweile sechs Künstler, die Kunst mehr mit Spaß und Freude zu verbinden.

Das Konzept geht auf, die Galerie etabliert sich in Magdeburgs Kunstszene. Gezielt setzen die Galeristen auf ihren eigenen Kunstgeschmack und bieten vor allem jungen Künstlern eine Bühne für deren Werke. Entstanden ist so eine Plattform für Sachsen-Anhaltinische Künstler in Kombination mit überregionalen Gastkünstlern. Neben den Ausstellungen werden die Künstler nachhaltig auch an Galerien und Ausstellungsprojekte vermittelt und die Selbstvermarktung und der Austausch untereinander gefördert. Die „dieHO-Galerie“ ist nicht Gewinn orientiert und den eingeladenen Künstlern gehen alle Erlöse aus Verkäufen ihrer Ausstellungen zu. Finanziert werden die einzelnen Ausstellungen durch Partner und Sponsoren aus der Wirtschaft sowie durch Eigenleistungen der betreibenden Künstler.

Anfang 2018 wurde als Dachorganisation der Verein, dieHO e.V. – die HünstlerOrganisation – gegründet, in dem einerseits dieHO-Galerie und nun auch, als wichtiger Bestandteil die Veranstaltung  „KUNST/MITTE“ eine zeitgenössische Kunstmesse für Mitteldeutschland ihren Platz haben.

Mehr „Hünstler“ unter: www.dieho.de

Um sich eine Alu-Dibond Platte vor dem Bieten anzuschauen, klicken Sie einfach auf das Bild.

    • Auktion
      • Preis
      • Gebote
      • endet
  • Keine Einträge No new listings found.

An der Bauzaungalerie sind die Motive auf Papier zu sehen. Sie erhalten bei der Versteigerung ein Unikat im Digitaldruck auf Alu-Dibond-Platte. Eine Ausnahme bildet das Werk „Goldnase“, in diesem Fall erhalten Sie nach der Auktion das Original!